Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten
Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten

 

 

Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten übernimmt gesellschaftliche Verantwortung indem sie die Bereiche Bildung, Kunst und Kultur in der Region fördert und bürgerliches Engagement stärkt.  Dieser Zweck wird insbesondere durch finanzielle Unterstützung und stiftungs-eigene Projekte rund um die Bereiche Bildung, Kunst und Kultur verwirklicht.

Selbstlos fördern – Bürgerschaftliches Engagement stärken

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten fördert in 2016 Projekte mit über 98.000 Euro

 

Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten hat in 2016 ihren Auftrag, bürgerschaftliches Engagement zu stärken, erneut intensiv verfolgt und zahlreiche Projekte und Initiativen zu Kunst, Kultur und Bildung unterstützt. Schwerpunkte waren hier insbesondere die Literatur- und Kunstförderung sowie die regionale Jugend- und Integrationsförderung im Sport. „Insgesamt wurden in 2016 über 98.000 Euro für Spenden an gemeinnützige Einrichtungen oder für die Finanzierung eigener Stiftungsprojekte aufgewendet“, berichtet Roland Schäfer, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, beim diesjährigen Pressegespräch zu den Aktivitäten der Stiftung.

 

Das Engagement der Stiftung gliederte sich dabei in drei Bereiche: einerseits unterstützte sie Vereine und gemeinnützige Einrichtungen aus der Region klassisch durch Spenden (37.800 Euro). Der Schwerpunkt dabei lag im vergangenen Jahr bei der Literatur- und Kunstförderung sowie der Jugend- und Integrationsförderung im Sport. Andererseits förderte sie Projekte von Vereinen und Einrichtungen (19.700 Euro), wie z.B. den Entschuldungsfonds des Caritasverbandes Bruchsal e.V.. Und schließlich initierte die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten selbst eigene Projekte, für die sie insgesamt über 41.000 Euro einsetzte. Dazu gehörte z.B. das Projekt „Berufsnavigator“. Der Berufsnavigator ist ein evaluiertes Verfahren für Schüler zur Unterstützung bei der Berufsfindung. Die Schüler führen dabei in Kleingruppen Selbst- und Fremdbewertungen sowie Interessenstests durch, die mit Berufsanforderungsprofilen abgeglichen werden. In 2016 durchliefen 673 Schülerinnen und Schüler aus sechs Schulen diesen Test.

Bereits seit mehreren Jahren fördert die Stiftung „Zahlen, Geld und Glück“, ein Projekt zur finanziellen Bildung im Kindesalter. Bei 25 Workshops in Kindergärten aus der Region erhalten Vorschulkinder durch erfahrene Medienpädagogen in spielerischer Form erste Tipps für einen guten Umgang mit Geld. Dieses Angebot der Stiftung wird von den Kindergärten sehr gern angenommen – die Workshopplätze für dieses Jahr sind bereits alle vergeben.

 

Fast schon Tradition ist die Durchführung von „visual art’n sound – Rendezvous der Künste“, einem kunstspartenübergreifenden Wettbewerb, der die Teilnehmer, jung oder alt, dazu auffordert, verschiedene künstlerische Ausdrucksformen miteinander zu verbinden. Die Ausschreibung dazu war im Herbst letzten Jahres, die 16 eingereichten Beiträge stehen jetzt zur Jurierung an. Am 29. Juni werden die Sieger ihre Arbeiten bei einer Abschlussver-anstaltung vor Zuschauern präsentieren.

 

Für Besucher zugänglich gemacht wurde am Tag des offenen Denkmals das Schuhmacher-Rill-Haus in Bruchsal. Die ausführliche Instandsetzung und Erhaltung dieses Relikts aus „Alt Bruchsal“ wird bereits von Beginn an von der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt. Im Obergeschoss dieses alten Handwerkerhauses entsteht ein kleines Genossenschaftsmuseum, gestaltet von drei DH-Studentinnen der Volksbank.

 

Wir nehmen unseren Stiftungsauftrag ernst und werden ihn auch in diesem Jahr wieder mit viel Engagement ausführen“, versprechen Schäfer und seine Vorstandskollegen Prof. Dr. Dr. Johann Beichel und Bodo Common. So engagiert sich die Stiftung weiterhin in Sachen Crowdfunding. Seit zwei Jahren stellt die Volksbank Bruchsal-Bretten über das Internet eine Crowdfunding-Plattform zur Verfügung, auf der Vereine und gemeinnützigen Einrichtungen ihre Projekte vorstellen, Fans dafür begeistern und Unterstützer für Spenden gewinnen können. Auch in 2017 wird die Stiftung für jeden Spender zusätzliche 5 EUR dazugeben - getreu dem genossenschaftlichen Leitsatz: „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele.“ Bisher konnten auf diesem Weg bereits 18 Projekte mit einem Gesamtvolumen von fast 50.000 Euro finanziert und realisiert werden.

 

Auch die Förderung einer neu geplanten Jugend-Technik-Schule steht für die Stiftung in 2017 auf dem Programm. Das Konzept hierfür wird gerade von einer Expertengruppe im Rahmen des Zukunftsforums der Regionalen Wirtschaftsförderung Bruchsal in Kooperation mit der Musik- und Kunstschule Bruchsal erarbeitet.

 

Für das Jahr 2017 haben wir bereits über 100.000 Euro für Spenden und Projektunterstützungen reserviert. Neben unseren eigenen Projekten wird in diesem Jahr die Förderung von Theater, Tanz und Musical einer unserer Schwerpunkte sein“, erklärt Schäfer am Ende seiner Ausführungen.

Stiftungsvorstand wiedergewählt

Prof. Dr. Dr. Johann Beichel und Roland Schäfer leiten als Mitglieder des Stiftungsvorstandes auch in Zukunft die Geschicke der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten. Sie wurden bei der letzten Stiftungssitzung im Dezember einstimmig für weitere drei Jahre wiedergewählt. Vervollständigt wird der Stiftungsvorstand durch Bodo Common aus Maulbronn.

 

Schon seit der Gründung der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten im Jahr 2010 gehören Prof. Dr. Dr. Beichel und Roland Schäfer zum Stiftungsvorstand. Bis heute hat die Stiftung zahlreiche Projekte initiiert und gefördert sowie viele Vereine, Institutionen und gemeinnützige Einrichtungen durch Spenden unterstützt - vor allem in den Bereichen Kunst und Kultur, Bildung und Erziehung, Wissenschaft und Forschung sowie bürgerschaftliches Engagement. Für die Erfüllung des Stiftungszwecks wurden bisher insgesamt knapp 390.000 Euro eingesetzt.

SPRACHTALENTE GESUCHT Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten zeichnet Schülerinnen und Schüler für ihr Sprachtalent aus

Wie bereits im Jahr 2013, hat die Stiftung 2015 einen Schreibwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5-13 ausgeschrieben. Voraussetzung zur Teilnahme war die Einreichung einer Kurzgeschichte zu einem selbst gewählten Thema, die nicht länger als vier Seiten lang sein durfte. Die Wettbewerbsausschreibung traf auf großes Interesse, sodass aus rund 88 Einsendungen 11 Gewinner in 3 Kategorien ermittelt werden konnten. Bewertet wurden die Einreichungen durch den Stiftungsvorstand und die Professoren Dr. Hajo Kurzenberger
(Theaterwissenschaften) und Dr. Stefan Scherer (Germanistik). Neben einem Preisgeld gab es für die Gewinnerinnen und Gewinner die Möglichkeit, an einem Poetry-Slam-Workshop unter der Leitung von
Slam Poet „Hanz“ aus Ludwigsburg teilzunehmen. An zwei Workshop-Tagen lernten die Teilnehmer die Grundlagen des Poetry Slam von der Ideenfindung über den Schreibprozess bis zur Präsentation der Texte. Die Ergebnisse dieses Workshops wurden am
30.04.2016 im Rahmen der Prämierungsfeier im Exiltheater Bruchsal vor den Augen der stolzen Eltern, Freunde und Lehrer sowie Vertretern der Volksbank Bruchsal-Bretten eG präsentiert. Slam Poet „Hanz“ begleitete die zahlreichen Gäste durch den sprachreichen Abend und stellte als Einstimmung sein Können selbst eindrucksvoll unter Beweis. Sowohl die Wettbewerbsbeiträge als auch die Workshop-Texte zeugten von guter Beobachtungsgabe und reger Fantasie. Sie handelten von Freundschaften und Spannungen, von Alltagserlebnissen und Fantasiewelten, sie erfanden Wortspiele und setzten allzu Bekanntes in neue Zusammenhänge. „Es waren Geschichten aus der Welt der Teilnehmer, denen man sich nicht entziehen konnte“, sagte Prof. Dr. Dr. Beichel in seiner Ansprache zur Prämierung. Die Geschichte „Tahsin – Verbesserung“ von Tatjana Brenner wurde als bester Wettbewerbsbeitrag überhaupt gewählt. „Es ist eine Geschichte von Zivilcourage und Mut, von Liebe, Hass, Verzweiflung und Hoffnung, wie sie jeden Tag genau so passieren kann“, sagte Anna Steck bei der
Moderation der Preisverleihung. Die Preise überreichten Roland Schäfer, Stiftungsvorstand und Vorstandsvorsitzender
der Volksbank Bruchsal-Bretten eG, und Prof. Dr. Dr. Johann Beichel, ebenfalls im Vorstand der Stiftung.

Stiftung der Volksbank Bretten unterstützt Erweiterung des Generationenparks

Offiziell übergeben wurde am vergangenen Freitag eine Spende in Höhe von 2.500 € der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten für die Erweiterung des Generationenparks.
Roland Schäfer, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes übergab den symbolischen Spendenscheck an Bürgermeister Thomas Ackermann. Dies passe, so Schäfer, sehr gut zum Ziel der Stiftung, Ideen lebendig zu machen und Gutes zu tun, nämlich Gutes für die Menschen in unserer Region. Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten fördert so Projekte und Vorhaben im Bereich Bildung, Kunst und Kultur. Dass auch sportliche Zwecke hier nicht zurückstehen, beweist nun die Spende für die Erweiterung des Generationenparks, der am 19.09.2015 feierlich eingeweiht wurde. Der Generationenpark, den die Gemeinde Hambrücken in Kooperation mit dem Verein Lußhardtläufer e.V. betreibt, ist ein offenes, ganzjähriges Angebot zur Bewegung an der frischen Luft und in der Natur. Dieser besteht nun aus insgesamt neun Fitnessgeräten für alle wesentlichen Muskelgruppen. Im Vordergrund steht dabei, so Bürgermeister Thomas Ackermann, die Benutzbarkeit für alle Altersgruppen und Fitnessarten. So ist dort nun sowohl ein Krafttraining sowie die Schulung der Körperwahrnehmung und Förderung der koordinativen Fähigkeiten möglich.
Der generationenübergreifende Bewegungspark ist ein wichtiger Baustein im Gesamtkonzept "Freizeit und Erholung für Hambrücken", so hatte Bürgermeister Thomas Ackermann in seinem Grußwort bei der Einweihung festgestellt. Zielsetzung dabei sind zum einen ein generationenübergreifendes Fitnessangebot, aber auch Spaß und Erholung in der Natur. Auch das Thema Prävention spielt eine bedeutende Rolle.
Abschließend dankte Bürgermeister Ackermann dem Stiftungsvorstand Roland Schäfer beim Fototermin für die großzügige Unterstützung.

Die Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützt die Sanierung des Schuhmacher-Rill-Hauses in Bruchsal. Alle Infos hier.

______________________________________________________

"Zahlen, Geld und Glück" - Ein Programm zur Früherziehung zum Thema Geld

Die Mitglieder der Volksbank Bruchsal-Bretten eG beteiligten sich an der Gestaltung eines Kochkalenders 2014, indem sie hierzu leckere Rezepte aus der Region einreichten. Mit einer freiwilligen Spende für den Kalender können die Mitglieder und Kunden ein Kindergarten-Projekt der Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten unterstützen.

Die Stiftung hat in 2014 in verschiedenen Kindergärten in der Region ein Programm zur Früherziehung zum Thema "Zahlen, Geld und Glück" umgesetzt. Von geschulten Pädagogen der AKNM wurde den Kindern spielerisch der Umgang mit Geld und dessen Wert vermittelt.

Kontaktdaten:

Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten
Silcherweg 1
75015 Bretten

Telefon: 07252 501-103

Fax: 07252 501-77103

E-Mail: info@stiftung-der-volksbank-bruchsal-bretten.de

Bankverbindung der Stiftung

Volksbank Bruchsal-Bretten eG

 

IBAN:

DE68663912000084000000

BIC:

GENODE61BTT

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stiftung der Volksbank Bruchsal-Bretten